Fünf neue Bestleistungen in Mannheim

 

Gleichzeitig zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften fand am 27.01.2019 in Mannheim ein Jugend-Hallensportfest mit Einlageläufe der Aktivenklasse statt. Diese Chance nutzten Johanna Ossmann, Sonja Lawson, Elena Fantino, Arthur Kadnikov und ihr Trainer Philipp Herderich, um weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Die Mädels legten schon zu Beginn über die 60m furios los und sicherten sich in 8,17 Sek. (Sonja) bzw.  8,39 Sek. (Johanna) zwei persönliche Bestleistungen, sowie mit 8,68 Sekunden (Elena) einen gelungenen Saisonstart. Elena konnte sich zudem in einem weiteren 60m Lauf auf 8,65 Sekunden verbessern. Ihre männlichen Trainingskollegen sollten es ihnen gleich machen und sicherten sich in Person von Arthur ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung (7,45 Sekunden). Knapp vor ihm konnte sich Philipp am Ende in 7,38 Sekunden über den 3. Platz freuen. Nach den vielen Bestleistungen waren die Athleten noch motivierter und krönten den Wettkampftag mit weiteren super Leistungen über die 200m. Sonja pulverisierte ihre Bestleistung um 3 Zehntel Sekunden und steigerte sich auf 26,52 Sekunden. Ihre Trainingspartnerin Johanna erreichte in 27,62 Sekunden das Ziel und unterbot erneut die Norm für die Baden-Württembergischen U23 Meisterschaften. Für Elena waren 28,97 Sekunden ein erster grober Richtwert bei ihrem ersten Hallenwettkampf 2019. Für das emotionalste Highlight sorgte abschließend Arthur, der seine Bestleistung bereits in den vorherigen Wettkämpfen von 24,57 auf 24,13 Sekunden steigern konnte. In Mannheim zündete er jedoch nochmal den Turbo und rannte in fulminanten 23,70 Sekunden zu einer neuen Bestleistung, dem zweiten Platz in der Gesamtwertung und außerdem unterbot er ebenfalls die Norm für die Baden-Württembergischen U23 Meisterschaften.

Ein gelungener Wettkampftag für alle Athleten und ihren Trainer, der sich sehr über die Leistung seiner Schützlinge freute!

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.