Fußball Herren - kleiner Dämpfer zum Jahresabschluss

 

Im ersten Spiel der Rückrunde schaffte es der KIT SC gegen den SSV Ettlingen nicht, die starke Siegesserie der letzten drei Spiele fortzusetzen, in denen man jeweils mit mindestens 4 Toren Unterschied gewinnen konnte.

In der ersten Halbzeit gab es wenige Höhepunkte, der KIT SC schaffte es zu Beginn nicht, das gewohnt ballsichere Spiel aufzuziehen. SSV Ettlingen spielte viele lange Bälle und hoffte auf Abpraller oder versuchte, die Bälle direkt hinter die Abwehrkette zu spielen. Da der KIT SC sehr damit beschäftigt war, die Flugbälle des Gegners zu verteidigen, gelang es der Heimmannschaft anfangs nicht, sich mit dem üblichen Kurzpassspiel ins letzte Drittel zu kombinieren. Dennoch kam der KIT SC zu zwei guten Möglichkeiten, die jedoch beide nichts Zählbares einbrachten: Die erste Chance war eine von R. Oldenburg stark parierte eins gegen eins Situation. Eine weitere gute Gelegenheit ließen die Frösche aus, als S. Mutter nach Hereingabe von E. Berg das Leder um Haaresbreite verpasste, um hinter dem bereits überspielten SSV Torhüter einzuschieben. Außer den beiden guten Möglichkeiten war die erste Halbzeit eher ereignisarm und so blieb es beim 0:0 als die Schiedsrichterin F. Vögele zur Pause pfiff.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der KIT SC den Druck und kam immer wieder zu Torchancen, ehe E. Berg in der 65. Minute das 1:0 erzielte: Nachdem O. Schröder den Ball mit viel Gefühl durch die Abwehrkette steckte, scheiterte man zunächst am SSV Torhüter, doch E. Berg stand goldrichtig und konnte zur Führung einnetzen. Doch dieses Glück sollte nur von kurzer Dauer sein, denn nach einem Eckball in der 71. Minute konnte M. Brunello den Ausgleich erzielen. Nach diesem Tor kam der KIT SC zu keiner weiteren Großchance und so trennte sich der KIT SC und SSV Ettlingen mit einem 1:1.

So konnte man sich leider nicht mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden, sondern muss sich mit einem Punkt zufriedengeben. Die Ausbeute im Jahr 2019 kann sich allerdings sehen lassen. Die Arbeit von Fabian Wenz zeigt seine Wirkung und der KIT SC spielt über weite Strecken ansehnlichen Fußball. Jetzt gilt es die Winterpause optimal zu nutzen, um in der Rückrunde weiterhin um die Tabellenführung mitspielen zu können.
Die Fußball Herren verabschieden sich vom Kalenderjahr 2019 in die Winterpause und wünschen besinnliche Festtage!

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.