Fußballer wieder oben auf

Beim vorletzten Heimspiel der Saison gastierte die SpVgg Durlach-Aue 2 im Sparda-Park, die vor dem Spiel nur einen Punkt hinter dem KIT SC stand.
Gleich zu Beginn des Spiels eröffneten die Studenten-Kicker sehr offensiv, was sich zunächst nur in einem deutlichen Chancenplus widerspiegelte. In der 29. Minute konnte ein gut ausgespielter Angriff schließlich von Michail Petermann genutzt werden, um die verdiente Führung herzustellen. Kurz danach schwächte sich die gegnerische Mannschaft selbst, nach einer gelb-roten Karte musste Durlach-Aue die verbleibenden 50 Minuten zu zehnt bestreiten.
In der zweiten Halbzeit konnte man an der Überlegenheit anknüpfen und den Vorteil weiter nutzen. Viele Vorstöße in die gegnerische Hälfte stellten die Abwehr von Durlach-Aue vor erhebliche Probleme. Stefan Mutter eröffnete das Torfeuerwerk mit einem scharfen Schuss in das lange Eck nach einer Ecke. Michail Petermann und Stefan Mutter trugen sich kurz danach jeweils ein zweites Mal in die Torschützenliste ein, bevor Johannes Gutbrod trocken zum 5:0 Endstand netzte. Und das in nur 11 Minuten! Nach diesem klaren Ergebnis bereitet sich der KIT SC nun mit frischem Wind in den Segeln auf die letzten beiden Saisonspiele gegen Beiertheim und Söllingen vor.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.