Hallenmeeting in Sindelfingen und Karlsruhe

 

18.01. - Stadtwerke Sindelfingen Hallenmeeting

Der Glaspalast in Sindelfingen bringt viele neue Bestleistungen

Traditionell findet Mitte Januar das Stadtwerkemeeting im Glaspalast in Sindelfingen statt. Über 60 m konnte Sonja Lawson bereits im Vorlauf ihre Bestleistung (8,09 Sek.) aus dem Vorjahr bestätigen und im B-Finale sogar auf 8,04 Sekunden verbessern. Auch Johanna konnte ihren persönlichen Hausrekord in 8,39 Sekunden bestätigen. Bei den Männern stürmte Niclas Schmid mit persönlicher Bestleistung von 7,15 Sekunden im Teilnehmerfeld von 70 Athleten ins A-Finale. Dort bestätigte er nochmal seine Leistung in 7,16 Sekunden. 7,27 Sekunden reichten derweil Hannes Löffler für das B-Finale, wo er sich auf 7,25 Sekunden steigern konnte.

Eine erneute Punktlandung schaffte Johanna über die 200 m, wo sie in 27,40 Sekunden exakt ihre Bestzeit aus Mannheim bestätigen konnte. Nachdem Niclas mit seiner 200 m Zeit noch unzufrieden war, konnte er in Sindelfingen seine PB auf 22,54 Sekunden steigern, was ihm Platz 5 im Gesamtfeld einbrachte. Drei Läufe nach seinem Trainingspartner konnte Hannes ebenfalls seinen Lauf gewinnen und mit 23,06 Sekunden eine neue 200m Bestleistung bejubeln.

Im Weitsprung landete unser Neuzugang Joschka Feilhauer mit 6,66 m auf dem 5. Platz.

Aus Spaß an der Disziplin trainierten Sonja und Johanna in der Saisonvorbereitung neben ihrem Sprinttraining für die 60m Hürden und gingen in dieser Disziplin zum ersten Mal an den Start. Was als Spaßwettkampf begann endete für Sonja in 9,15 Sekunden im Vorlauf mit der Erfüllung der Norm für die Süddeutschen Hallenmeisterschaften. Im Finale bliebt die Uhr nach einem langen Wettkampftag bei 9,32 Sekunden stehen. Auch Johanna war mit ihrer Zeit von 9,94 Sekunden sehr zufrieden.

Die 4x200 m Staffel in der Besetzung Wendelin Wäcker, Jan Kirstein, Niclas Schmid und Hannes Löffler erzielte in 1:30,58 Min. Ein gutes Staffelergebnis.

 

28.01. - Stadtwerke Karlsruhe Jugend-Hallenmeeting

Startschuss für unsere Neuzugänge

Motiviert vom Wettkampf in der Heimatstadt machten sich gleich acht KIT SC Athleten auf den Weg in die Karlsruher Messehalle.

Für Jana Seifermann und Jana Grimminger war es zugleich der erste Start im roten Trikot, der ihnen viel Spaß bereitete. In 8,72 und 8,73 kamen die beiden über die 60 m fast gleichzeitig ins Ziel. Mit von der Partie waren auch Johanna Ossmann und Sonja Lawson. Letztere sollte bereits im ersten Lauf für den emotionalen Höhepunkt des Abends sorgen, als sie im 60 m Vorlauf die magische 8 Sekunden Marke knackte und in 7,98 Sekunden die Ziellinie überquerte. Durch den Verzicht auf den Finallauf ermöglichte Sonja ihrer Trainingspartnerin Johanna einen zweiten Anlauf, um ihre Vorlaufzeit von 8,33 Sekunden nochmal zu verbessern. Im Finale erwischte sie einen guten Start und musste lediglich am Ende die Konkurrenz ziehen lassen. Die 8,28 Sek. bedeuten jedoch eine solide Zeit und eine Hundertstel über ihrer Bestleistung.

Über die 200 m Distanz schnürte Amelie Hafner ebenfalls zum ersten Mal die Schuhe für die LG. Muskuläre Probleme bremsten sie leider ein wenig aus, weshalb sie nicht ihr volles Potential auf der Bahn zeigen konnte. Jana G. zeigte bei ihrem ersten 200 m Lauf in 29,40 Sek. ein gutes Rennen, jedoch mit dem Wissen, dass in der Freiluftsaison noch einiges mehr drin ist. Johanna und Sonja knüpften an ihre starke Leistung von den Landesmeisterschaften an und erreichten in 26,98 bzw. 26,22 Sek. in nahezu identischen Zeiten zum Wochenende das Ziel. Über die Hallenrunde griffen auch Hannes Löffler, Niclas Schmid und Arthur Kadnikov ins Renngeschehen ein. Auf der Außenbahn sprintete Niclas mit der Konkurrenz im Rücken in 22,55 Sek. zum Sieg in seinem Lauf und im Gesamtklassement auf Platz 4. Hannes lieferte in 23,38 ebenfalls ein gutes Rennen ab. Auch sehr zufrieden kann Arthur mit seinem ersten 200 m Lauf in dieser Saison sein, denn in 23,87 Sekunden blieb er erneut unter der 24 Sekunden-Marke.

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.