HEIMSIEG der Fußballerinnen beim Rückrundenstart

 

Mit einem 3:0 Sieg gegen die Fußballerinnen vom VfK Diedesheim feierten die KIT SClerinnen vergangenen Samstag den Rückrundenstart im heimischen Sparda Sport Park

Die Rückrunde startete für die Frauen des KIT Sport Clubs mit einem großen Kader, vier neuen Spielerinnen sowie dem neuen Trainer Alexander Munk. Das Ziel ist klar: jedes Spiel gewinnen, um am Ende der Saison ganz oben in der Tabelle zu stehen und damit in die Oberliga aufzusteigen.

Die derzeit fünftplatzierten Gegnerinnen vom VfK Diedesheim fanden besser ins Spiel als die Gastgeberinnen der Partie. Es ging nicht lange und sie erarbeiteten sich eine gefährliche Torchance. Ein Torschuss landete an der Latte und auch beim Nachschuss verhalf das Aluminium, nicht in Rückstand zu geraten. Wachgerüttelt von dieser gefährlichen Situation, kombinierten sich die KIT Frauen direkt im Anschluss sicher und zügig auf die andere Seite des Spielfeldes. Sie zeigten hierbei ihr ganzes spielerisches Potential. Der Schuss von Sanja Gavric flog in der 18. Minute von der rechten Seite für die Torhüterin unhaltbar ins lange Eck zum 1:0 Führungstreffer. Kaum zehn Minuten später war es Neuzugang Roberta Kalcher, die durch vorangegangenes schnelles Passspiel am Sechzehnmeterraum frei stand, und den Querpass von Nadin Markovic sicher zum 2:0 einschob. Die Gäste aus Diedesheim spielten motiviert weiter und konnten sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte noch einige Torchancen erarbeiten. Wenn ein Torschuss einmal nicht direkt ins aus flog, war Jana Kunz zur Stelle und parierte sicher, sodass es beim 2:0 Halbzeitstand blieb.

Das Bild des Spieles änderte sich in der zweiten Halbzeit wenig. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch die KIT Frauen waren eindeutig die torgefährlichere Mannschaft. Nach einer erneut vergebenen Torchance der Gegnerinnen holten die KIT SClerinnen in der 74. Minute direkt zum Gegenschlag aus. Der Conter endete bei Sanja Gavric, die e mit einem Sonntagsschuss von der rechten Seite den Ball ins Tor (3:0) beförderte. Es war ein couragiertes Spiel beider Mannschaften. Phasenweise überzeugten die KIT Frauen mit ihrer spielerischen Klasse und erarbeiteten sich so gute Torchancen. Mit ihrer Effizienz im Torabschluss und den gut genutzten Contern gingen sie als verdiente Sieger vom Platz.

Kommenden Sonntag, am  17.03.2019 spielen, die KIT Frauen auswärts beim TSV Neckarau. Das nächste Spiel im Sparda Sport Park findet am Sonntag den 24.03.2019 um 17:00Uhr statt.

Torschützinnen

Sanja Gavric (18. & 74. Minute)

Roberta Kalcher (27. MInute)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.