Heimsieg der Lacrosse-Damen A gegen Würzburg

 

Am Samstag, den 09.11.2019 empfingen die Karlsruherinnen um 11 Uhr auf heimischen Rasen die fränkischen Gäste aus Würzburg.

„Jeder kämpft bis zum Schluss!“ Mit dieser klaren Ansage schickte Trainerin Anne die hochmotivierten Damen des KIT SC Storm Lacrosse aufs Spielfeld. Unterschätzen wollte man die Würzburger Mädels auf keinen Fall, weshalb die Karlsruherinnen konzentriert um jeden Ball kämpfen wollten. Schon zu Beginn zeigte sich dann auch, wer die Kontrolle auf dem Feld übernehmen würde. Nach bereits 34 Sekunden konnten die Stormerinnen in Führung gehen. Nachdem die meisten Draws zugunsten der Karlsruherinnen gewonnen wurden, gingen die Damen mit einem klaren 5:0 in das erste Quarter. Mit flinken Pässen über das Mittelfeld und schönen Aktionen vor dem Tor ging es mit dem Ergebnis 11:0 für die Heimmannschaft in die Halbzeitpause.

Den Beginn des 3. Quarters konnten diesmal die Würzburgerinnen für sich entscheiden. Nach nur 42 Sekunden ließ die Würburgerin Frederike Biermann das weiße Netz der Karlsruherinnen wackeln und verkürzte auf 11:1. Die Karlsruherinnen waren dadurch wieder wachgerüttelt. Die folgenden 4 Tore konnten die Stormerinnen durch schönes Zusammenspiel erzielen. Insgesamt haben sich die Mädels mehr als die Hälfte der Tore in dieser Partie durch Assists erarbeitet. Noch bevor es in das letzte Quarter ging, fiel das letzte Tor des Spiels für die Würzburgerinnen. Im 4. Quarter drehten die Mädels aus Karlsruhe nochmal auf und beendeten das Spiel mit einem starken 20:02.

Im Anschluss daran fand noch das Spiel ABV Stuttgart A gegen PTSV Jahn Freiburg Pumas auf dem Rasen des KIT SC statt. Diese Partie endete 15:5 für Stuttgart.

 

Für den KIT SC spielten:

 

Agnes Böckenhoff, Rosa-Rafaela Frietsch Musulin, Theresa Schneider, Julia Riedel, Marina Kreutz, Bianca Lachenmann, Hannah Storm, Gina Kaysan, Sarah Klein, Simone Lay, Laura Rösberg, Julia Spies, Mirka Tiede, Denise Hart und Kristin Weinrich

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.