Rückblick auf die Hallensaison 2019

 

Mit viel Freude und Zufriedenheit können die Leichtathleten des KIT SC auf die Hallenwettkämpfe 2019 zurückblicken!

Vorab sei gesagt, dass in diesem Winter insgesamt elf Athleten in mindestens einer Disziplin an den Start gegangen sind. Letztes Jahr waren es nur vier.

Sprint (60m/200m)

Nach einer 20-wöchigen Vorbereitung und einer Erhöhung des Trainingsumfangs auf  fünf Trainingseinheiten pro Woche konnten bei 14 Einzelstarts insgesamt neun persönliche Bestleistungen und eine Hallenbestleistung, sowie 17 Normen für Meisterschaften erzielt werden:

Erfolge:

3. Platz Deutsche Hochschulmeisterschaften Staffel (Philipp Herderich)

1. Platz Baden-Württembergische Meisterschaften M30 60m(Hannes Löffler)
1. Platz Baden-Württembergische Meisterschaften M30 200m (Hannes Löffler)
2. Platz Baden-Württembergische Meisterschaften 4x200m (Philipp Herderich)
7. Platz Baden-Württembergische Meisterschaften 60m (Niclas Schmid)

Qualifikation für die Süddeutschen Hallen-Meisterschaften über 60m (7,30/8,30 Sek.)

Hannes Löffler (7,24)
Niclas Schmid (7,25)
Sonja Lawson (8,09)

Qualifikation für die Baden-Württembergischen Hallen-Meisterschaften über 60m/200m (8,15/27,00 Sek.) und U20 über 60m/200m (7,40/23,70 Sek.)

Sonja Lawson (8,09/26,54)
Niclas Schmid (7,25/23,45)

Qualifikation für die Badischen Hallen-Meisterschaften der U20 über 60m/200m (7,80/24,10 Sek.)

Niclas Schmid (7,25/23,45)

Qualifikation für die Baden-Württembergischen U23-Meisterschaften 2019 über 200m (23,70/27,80 Sek.) und U20 über 200m (23,90 Sek.)

Niclas Schmid (23,45) (U23 + U20)
Arthur Kadnikov (23,70)
Sonja Lawson (26,54)
Johanna Ossmann (27,62)

Qualifikation für die Badischen Meisterschaften 2019 über 200m (23,50/27,00 Sek.)

Hannes Löffler (23,38)
Niclas Schmid (23,45)
Sonja Lawson (26,54)

Mittelstrecke (800m)

Nachdem Yannik Probst ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 in der Wettkampfgruppe der KIT Hochschulsports verbrachte und seine Bestleistung um fast 5 Sekunden auf 1:58,94 Min. verbessern konnte, entschied er sich dem KIT SC und der LG Region Karlsruhe anzuschließen, um dort in einer Gruppe von starken Mittelstrecklern den nächsten Leistungsschritt zu vollziehen. Den 53,08 Sek. über die 400m zum Hallenauftakt ließ er über die doppelte Distanz  2:00,32 Min. eine weitere Hallenbestleistung folgen, was seine aufstrebende Form bestätigte. Als Startläufer über die 800m hatte er großen Anteil am dritten Platz der olympischen Staffel bei den DHM. Ebenfalls neu beim KIT SC ist seit dieser Saison Myriam Perrousset. Beim Heimspiel in der Karlsruher Messehalle merkte man ihr noch die Nervosität an, jedoch diente ihre erste Zeit als Orientierung für die kommenden Freiluftwettkämpfe mit dem möglichen  Ziel: Qualifikation für die Badischen Meisterschaften.

Weisprung

Um einen aktuellen Leistungscheck zu bekommen nahmen Veronique Nahe und Sonja Lawson beim Stadtwerke Meeting in Sindelfingen am Weitsprung teil. Leider konnten die Erwartungen mit 4,57m/4,83m nicht ganz bestätigt werden, jedoch hat das Schnuppern von Wettkampfluft zu einem dennoch spaßigen Ereignis beigetragen.

Stabhochsprung

Hier darf der KIT SC mit Ruben Fraidel ein weiteres Mitglied in seinen Reihen begrüßen. Mit einer Bestleistung von 4,40m wechselt der neue KIT Student von der LG Staufen zur LG Region Karlsruhe und wird künftig in einer separaten Stabhochsprung-Gruppe trainieren. Hier gilt jedoch der Fokus auf die anstehende Freiluftsaison.

 

 

 

 

 

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.