Silber und Bronze für die Sprint-Staffel

 

Süddeutsche U23 Meisterschaften in Koblenz

An den letzten Juni Wochenenden fanden die Süddeutschen Meisterschaften der U23 und der Aktiven statt. Den Anfang machten die Junioren am 22.06.2019 in Koblenz. Bei wechselnden Windbedingungen erwischte Niclas Schmid in seinem 100m Vorlauf keinen optimalen Start und musste sich bei Gegenwind an die Konkurrenz zurück kämpfen. Mit 11,33 Sekunden konnte er jedoch nochmal die Süddeutsche Norm (11,40 Sek.) bestätigen. Besser lief es im Team mit der 4x100m Staffel. In der Besetzung Arthur Kadnikov, Marvin Hock, Marvin Göllner, Niclas Schmid rannt das Quartett auf einen souveränen 3. Platz. Gleichzeitig konnten sie ihr bisherige Saisonbestzeit von den Deutschen Juniorenmeisterschaften eine Woche zuvor um 3 Zehntel steigern.

 

Süddeutsche Meisterschaften in St. Wendel

Eine Woche später machte sich Hannes Löffler mit der Männerstaffel der LG Region Karlsruhe auf den Weg nach St. Wendel zu den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven. Ziel war es den Mannschaftskollegen gleich zu tun und ebenfalls eine Medaille mit nach Karlsruhe bringen. Die Männer sollten Taten sprechen lassen und stürmten in 41,46 Sekunden in einem starken Teilnehmerfeld auf den Silberrang und machten nochmal deutlich, dass mit ihnen bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin zu rechnen ist. Weniger erfreut war die Frauenstaffel, bestehend aus vier Athletinnen des KIT SC. Nach einem starken Beginn war man mit den führenden Staffeln auf Augenhöhe, jedoch führte ein missglückter letzter Wechsel zur Disqualifikation. Hier gilt es auf den positiven Aspekten aufzubauen und bei den Badischen Meisterschaften ein Gegenreaktion zu zeigen.

 

KM Einzel mit Einlageläufen in Karlsruhe

Einen Tag nach dem traurigen Ergebnis mit der Staffel bei den Süddeutschen Meisterschaften gingen Johanna Ossmann, Sonja Lawson, Elena Fantino und Katrin Baumann bei den Einlageläufen im Rahmen der Kreismeisterschaften der Jugend in Karlsruhe an den Start. Unterstützt wurden sie durch ihren Mannschaftskollegen Arthur Kadnikov. Über die 100m zündete Johanna nach dem Startschuss den Turbo und stürmte bei Gegenwind in 13,05 Sekunden zu einer neuen persönlichen Bestleistungen (alte Pb: 13,28 Sek.) und zur Badischen-, sowie Baden-Württembergischen Quali. Knapp dahinter kam Sonja in 13,22 Sekunden in Ziel. In einem weiteren Lauf dominierte Elena Fantino das Renngeschehen und verbesserte ihre bisherige Bestzeit von 13,65 auf 13,49 Sekunden, was gleichzeitig die Unterbietung der Badischen Quali (13,60 Sek.) bedeutete. Arthur kam im Männerlauf in 11,76 Sekunden und zwei Zehntel über seiner Bestzeit ins Ziel, ähnlich lief es über die 200m. Über genau diese Distanz konnte Johannanahtlos an ihre super Leistung an diesem Tag anknüpfen und pulverisierte ihre bisherige Bestleistung um vier Zehntel Sekunden (27,06 auf 26,62 Sek.). Auch Elena lies im zweiten Lauf des Tages eine persönliche Bestleistung folgen und knackte zum ersten Mal die 28 Sekunden Marke. Mit 27,40 Sekunden reihte sich Katrin zwischen ihre Trainingskolleginnen ein und konnte mit ihrer Zeit sehr zufrieden sein.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.