Zweite Saisonniederlage für Fußballerinnen

Im Auswärtsspiel gegen den TSV Neckarau verloren die Fußballerinnen des KIT SC mit 2:1. Damit sind die beiden Mannschaften nun punktgleiche Verfolger hinter dem Tabellenführer aus Viernheim.

Auf dem Kunstrasen in Neckarau zeichnete sich von Beginn an die erwartet schwierige Begegnung gegen den Tabellendritten ab. Die Gastgeberinnen zeigten sich entschlossen die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen und setzten die Abwehrreihe schon früh unter Druck. So konnte ein Rückstand mehrmals nur durch glänzende Paraden von Jana Kunz verhindert werden. In nur wenigen Situationen zeigte sich das Potential, das eigentlich in der Mannschaft des KIT SC schlummert und konnte noch seltener in zwingende Aktionen umgewandelt werden. So ging es letztlich mit einem glücklichen 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich zunächst ein anderes Bild der Karlsruherinnen. Wacher und entschlossener wurden in den ersten Minuten die Zweikämpfe geführt. In der 48. Minute setzte sich Roberta Kalcher am rechten Strafraumrand gut durch und flankte den Ball in die Mitte. Dort fand sich als Abnehmerin der Flanke zwar keine Teamkollegin, doch dank einer unglücklichen Abwehraktion konnte der Führungstreffer zum 1:0 bejubelt werden. In den folgenden Minuten zeichnete sich beflügelt durch das Tor eine kurze spielbestimmende Phase ab, die allerdings durch die sehr kompakt stehenden und robusten Gastgeberinnen schnell wieder gestoppt wurde. Diese gewannen nach und nach wieder mehr Spielanteile und nutzten in der 63. Minute nach einem Freistoß den von der Mauer abgeprallten Ball um die Partie verdientermaßen auszugleichen. Zehn Minuten später fiel nach einem Eckball der Siegtreffer der Mannheimerinnen. Trotz der Verstärkung der Offensive in den Schlussminuten und dem durchgehend starkem Einsatz der Spielerinnen auf dem Feld konnte die bevorstehende zweite Saisonniederlage anschließend nicht mehr abgewendet werden.

An dieser Stelle wünschen wir der verletzten Spielerin des TSV Neckarau eine schnelle Genesung und gratulieren der Mannschaft zu ihrem Sieg. Nächsten Sonntag setzt die  Mannschaft des KIT SCs alles daran, gegen den FC 1945 Weiher e.V. um 17 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Aufstellung

Jana Kunz
Nadine Hornung (46. Klara Lüdcke), Nicole Fark, Jennifer Betz, Selina Adam
Sanja Gavric, Maileen Mößner, Nadin Markovic (78. Majilinda Xhaferaj), Meike van Elten, Celina Geiss (64. Nicole Günter)
Roberta Kalcher

Weitere Ergänzungsspieler: Sarah Becker, Luisa Lechleiter, Noelia Capoccello, Sandra Haas, Tamar Kvelidze

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.